... auf der Homepage der Bertha-von-Suttner-Schule Ettlingen! Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer schulischen oder beruflichen Ausbildung an unserer Schule!

Abi machen? Oder die Fachhochschulreife? Oder vielleicht doch lieber eine Ausbildung?

Gerne informieren wir Sie, was man über unsere beruflichen Gymnasien mit dem Ziel Abitur, die Berufskollegs (auch möglich mit dem Ziel Fachhochschulreife), die Berufsfachschule mit dem Abschluss Mittlere Reife, eine Ausbildung (Erzieher/in, Altenpfleger/in,Tierpfleger/in, Landwirt/in) oder über unsere berufsvorbereitenden Bildungsgänge wissen sollte.

Hier finden Sie die Termine über die nächsten  Informations- und Anmeldetage. 


 

Für ihre Leistungen bei der Internationalen Biologie-Olympiade wurde Noa Steinmetz von Landrat Dr. Schnaudigel im Rahmen der Einweihung des Neubaus der Wilhelm-Röpke-Schule ausgezeichnet.

Am 26. Juni 2019 besuchte die Klasse BTG 13/2 das Julius-Kühn Institut in Siebeldingen (bei Landau).

Am 20. September 2018 besuchte die Klasse BTG 12 zusammen mit Frau Habich-Weisser die Badische Landesbibliothek in Karlsruhe, um eine Einführung zum Thema Internetrecherche zu bekommen.

Am 25.02.2019 war es mal wieder so weit. Der Albtraum jeden Lehrers stand vor der Tür. Die Studienfahrt voller pubertierenden Jugendlichen oder Jugendliche, die behaupten, dass sie es nicht mehr wären.

Dass Biotechnologie eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts ist, erfuhren SchülerInnen und LehrerInnen bei der Studienfahrt nach Freiburg Mitte Juni 2018 hautnah:

Im Rahmen der Unterrichtseinheit México besuchten die Spanisch-SchülerInnen BTG 12 zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Schächtele am 19. Dezember 2018  die Frida Kahlo-Ausstellung in Baden-Baden.

Am 15. Juni 2018 kam eine Gruppe von sechs ehemaligen Schülern und Schülerinnen, die 2012 am Biotechnologischen Gymnasium der Bertha-von-Suttner-Schule ihr Abitur gemacht haben, um den aktuellen Abiturienten über ihre Studiengänge zu berichten.

Ulrich Purschke, stellvertretender Schulleiter, gratulierte den erfolgreichen (Bio-) Olympiateilnehmern und überreichte die Urkunden. Er lobte das zusätzliche Engagement der Schüler und wünschte für die weiteren Qualifikationsrunden viel Erfolg.

Nach dem Abitur fragt man sich wie das Leben nach der Schule weitergehen könnte, und welche Berufsmöglichkeiten es im naturwissenschaftlichen Bereich gibt.

Am 24. Oktober machten rund 40 SchülerInnen der Klassenstufe 13 des biotechnologischen Gymnasiums zusammen mit den Profilfachlehrern Frau Huth und Herrn Denninger eine Exkursion an den Waldbronner Standort von Agilent.

Auch mit dem Ziel der Berufs- und Studienorientierung im Profilfach fuhr die Klasse BTG 12/1 mit Frau Huth und Herrn Dannenmann nach München. Beim Besuch Hochschule Weihenstephan sagte Prof Kleiber: „Die Biotechnologie ist eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts“, was sehr viel aussagt, über die späteren Möglichkeiten, in diesem Bereich zu arbeiten.