... auf der Homepage der Bertha-von-Suttner-Schule Ettlingen! Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer schulischen oder beruflichen Ausbildung an unserer Schule!

Abi machen? Oder die Fachhochschulreife? Oder vielleicht doch lieber eine Ausbildung?

Gerne informieren wir Sie, was man über unsere beruflichen Gymnasien mit dem Ziel Abitur, die Berufskollegs (auch möglich mit dem Ziel Fachhochschulreife), die Berufsfachschule mit dem Abschluss Mittlere Reife, eine Ausbildung (Erzieher/in, Altenpfleger/in,Tierpfleger/in, Landwirt/in) oder über unsere berufsvorbereitenden Bildungsgänge wissen sollte.

Hier finden Sie die Termine über die nächsten  Informations- und Anmeldetage. 


 

Wer nach dem Realschulabschluss weiter auf die Schule gehen oder eine Ausbildung beginnen möchte, war am 20. November, dem Schnuppertag an der Schule, genau richtig.

Die 10. KlässlerInnen, die aus Ettlingen, Karlsruhe, aber auch  z.B. aus Gernsbach kamen, konnten Schulstunden in den verschiedenen Profilfächern der Beruflichen Gymnasien, Deutsch- oder Mathestunden der 11. Klassen oder Unterricht in der Fachschule für Sozialpädagogik besuchen.

Im Profilfach Agrarbiologie konnten die SchülerInnen bei Frau Dr. Zeller mikroskopieren und Stärkekörner von Kartoffeln und Haferflocken vergleichen. Außerdem bauten sie mit dem Molekülbaukasten das Glukose-Molekül.

Im Profilfach Pädagogik und Psychologie bei Frau Siefert ging es um das Thema Wahrnehmung und Beobachtung. Hier konnten die SchülerInnen verschiedene Tests durchführen, um zu überprüfen, wovon ihre eigene Wahrnehmung beeinflusst ist und wie beispielsweise Stereotypen entstehen.

Im Profilfach Biotechnologie bei Frau Rogge konnten die BesucherInnen sich über die DNA-Helix informieren und im Anschluss daran bauten sie mit Gummibärchen ein Modell der DNA nach.

Wer sich für die Erzieherausbildung interessierte, konnte bei Frau Kreid-Schmid im Rhythmik-Raum sehen, wie ein Lied spielerisch und ganzheitlich eingeführt werden kann. Danach ging es im Fach BEF (Bildung und Entwicklung fördern) bei Frau Mössner um Konstruktionsspiele und die Abgrenzung zu anderen Spielformen. „Der Tag heute war super. Ich kann mir jetzt viel mehr unter den Profilfächern vorstellen. Auch die anderen Stunden in den allgemeinbildenden Fächern waren gut, weil ich sehen konnte, was vom Niveau her in der 11. Klasse verlangt wird“, so das Fazit einer Besucherin auf dem Weg in die Pausenhalle.