Ende März fand ein Kurzpraktikum der Klassen AG 11/1 und AG 11/2 auf dem schuleigenen Gartengelände statt, wobei die SchülerInnen Allerlei über den fachgerechten Schnitt von Obstbäumen lernen konnten.

In vier Kleingruppen aufgeteilt wurden alle nacheinander von Frau Ellwein vom Landratsamt Karlsruhe (Landwirtschaftsamt in Bruchsal) geschult. Dabei ging es um Fragen wie, worauf man achten sollte, um den Baum nicht zu verletzen, um den Ästen mehr Licht zu gewähren und damit mehr Fruchtansätze zu ermöglichen und damit einen höheren Ertrag zu bekommen.

Die SchülerInnen arbeiteten mit Baumschere und Handsäge und sollten beim Schneiden darauf achten, dass der Baum nicht unnötig verwundet wird und sich dann in der Wundstelle Pilze einnisten, die den Baum unnötig schwächen. Außerdem entfernten die SchülerInnen Wassertriebe, schnitten immer knapp über dem Auge und nah am Stamm

Immer wieder wurde mit Frau Ellwein diskutiert und nachgefragt, welcher Ast denn nun weg sollte. Einige Schülerinnen wagten sich auch hoch ins Geäst.

Text: S. Heermann