Am 5. Februar 2020 fand ein Treffen im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz statt, zu dem Lucia Stabile aus der AG 13/1 eingeladen wurde.

Lucia Stabile hat im vergangenen Jahr beim Wettbewerb „Agrarwissenschaftliche Gymnasien innovativ im Ländlichen Raum“ teilgenommen und mit ihrer Arbeit „Wie Naturparks die Biodiversität schützen und den ländlichen Raum stärken“ im Fachgebiet Agrarbiologie den zweiten Preis gewonnen. Zusammen mit den anderen Preisträgern von weiteren Agrarwissenschaftlichen Gymnasien in Baden-Württemberg diskutierte Lucia mit Fachreferenten des Ministeriums über die Themen, die die SchülerInnen jeweils bearbeitet hatten. „Wir möchten versuchen, Eure Ideen und Ergebnisse in unsere Arbeit zu integrieren und in die Praxis umzusetzen. Das Themenspektrum ist sehr breit und reicht beispielsweise von den Artenschutzbiotopen für Eidechsen hin zu unverpackten Produkten, Direktvermarktung oder den Naturparks“, so ein Referent bei der Begrüßung. Nach einem angeregten Austausch gab es noch eine Führung im Landtag und ein Treffen mit Minister Hauck.