Im Sommer 2017 läutete das biotechnologische Gymnasium der Bertha-von-Suttner-Schule in Ettlingen eine Kooperation mit dem Waldbronner Hightech-Unternehmen Agilent Technologies ein. Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, den Schülerinnen und Schülern des Beruflichen Gymnasiums praxisnahe Einblicke in eine Branche zu geben, die hervorragend zum spezifischen Profil der angehenden Abiturienten passt.

An der Bertha-von-Suttner-Schule ist es seit Jahren Tradition, dass die Lehrer der Profilfächer der Beruflichen Gymnasien in der 12. Klasse eine Studienfahrt organisieren, um den SchülerInnen Impulse für die baldige Studien- und Berufswahl mit Bezug zu ihrem Profilfach zu ermöglichen.

Anfang Juli besuchten die zwölften Klassen des Agrarwissenschaftlichen Gymnasiums der Bertha-von-Suttner-Schule in Ettlingen das Landeschulzentrum für Umwelterziehung (LSZU) in Adelsheim. Im Mittelpunkt des Studienaufenthaltes stand das Thema Milch.

Ziel der Fahrt war es, die oft sehr theoretischen Inhalte des Lehrplanes durch einen lebensbezogenen Einblick zu ergänzen. Das ist gut gelungen. Zudem konnten wir auch einige politische Seiten von Berlin erleben.

In den frühen Morgenstunden des 03.07. starteten wir mit einem voll bepackten Reisebus unsere erste gemeinsame Klassenfahrt nach Sirmione, Italien.