×

Fehler

[SIGPLUS_EXCEPTION_SOURCE] Die Bild-Quelle muss eine vollständige URL oder ein Pfad relativ zum Basis-Ordner sein wie im Backend angegeben. Aber Galerie/2_Bildungsangebot/Berufliche-Gymnasien/14-11-17_j1_besuch-tafelladen ist weder eine URL noch ein Pfad relativ zu einer existierenden Datei bzw. Ordner.

„Armut – auch in Deutschland?“, so lautet die Frage die sich zwei Schülerinnen der Bertha-von-Suttner-Schule im Rahmen des Seminarkurses „Sondergebiete der Ernährungswissenschaften“ stellen. Angeregt durch die beiden Lehrerinnen Frau Bilkenroth und Frau Dr. Kern stand ein Besuch im Ettlinger Tafelladen auf dem Programm. 

{gallery} Galerie/2_Bildungsangebot/Berufliche-Gymnasien/14-11-17_j1_besuch-tafelladen{/gallery}

„Die Kluft wird größer: wachsende Ungleichheit zwischen Arm und Reich: so oder so ähnlich lauteten aktuelle Schlagzeilen der Tageszeitungen, die über eine OECD-Studien berichteten“, weiß Frau Thoma zu berichten. „Das stimmt wirklich, wir erleben es hier täglich. Manchen Menschen in Deutschland reicht trotz Vollzeitjob das Geld zum Leben nicht, obwohl sie jeden Cent zweimal umdrehen, manche sind arbeitslos geworden und manchem Rentner reicht die Rente nicht, um über die Runden zu kommen.“

Für die Schülerinnen und Schüler wird es das erste Mal gewesen sein, dass sie direkt mit Themen wie Armut oder auch der Scham, auf Lebensmittelspenden angewiesen zu sein, konfrontiert wurden. Alle zeigten sich sehr interessiert und hatten viele Fragen vorbereitet, die sich um das Publikum des Tafelladens, die Motivation der Einkäufer, die Organisation und die Produkte drehten.

„Es ist wirklich krass. Ich habe mir keine Vorstellung davon gemacht, wie bedürftig einige Menschen im Überflussland Deutschland sein können.“, so das Fazit eines Schülers. Eine andere ergänzt: „Ich mache mir jetzt mehr Gedanken darüber, was Lebensmittel kosten, was weggeworfen wird und vor allem, was ich auch spenden kann, z.B. durch die Pfand-Aktion bei Lidl.“ Insgesamt haben nicht nur die beiden, die sich mit dem Thema „Armut in Deutschland“ befassen, viele wertvolle Informationen und Denkanstöße mit auf den Weg bekommen.

Text: A. Hoffmann, U. Bilkenroth