+49 (0)721 936-61200 | poststelle@bvs-ettlingen.de

 Wir freuen uns dieses Jahr über und mit insgesamt 315 Absolvent:innen und sind stolz auf unsere Schüler:innen, die ihre Abschlüsse erfolgreich bestanden haben.

Mitte Mai war das Kompetenzzentrum gegen Extremismus in unserem schuleigenen Theaterkeller zu Gast.

Am 5. Juni 2019 war Dr. Rick Halperin, der Vorsitzende von Amnesty International USA, an der Schule und hielt einen Vortrag zum Thema „Todesstrafe in den USA“.

"Abstrakt malen - das kann doch jeder! Oder??"

Am 28. Januar 2019 fand in den Räumen der Wilhelm-Röpke-Schule ein Europa-Dialog zwischen SchülerInnen des Beruflichen Bildungszentrums und Guido Wolf, dem Minister für Justiz und Europa, statt.

Bertha Schüler:innen gestalten Appelle zum Ukrainekrieg. Eine Wand aus Statements in blau und gelb springt einem unter dem Vertretungsplan entgegen. Aber auch die russische Bevölkerung vergessen die Jugendlichen nicht. Nach und nach erscheinen außerdem an den Fenstern der Bertha weitere Friedenbekundungen. 

Nicht alle Tage hat man Gelegenheit, einen Blick „hinter die Kulissen“ eine Schule zu blicken und z.B. in Laboren Versuche zu machen oder diverse delikate Snacks aus der Schulküche zu probieren.

 

Sind Sie schon einmal an dem Begriff „Berufliche Schule“ hängen geblieben und haben sich gefragt, was sich eigentlich genau dahinter verbirgt? 

Am Mittwoch, den 10.10.2018, hat sich die SMV zum ersten Mal getroffen.

Von links nach rechts: Amir Gerzic, Dirk Abele, Fabio Monteforte und Adrian Huber.

Nur zehn Monate nach dem Spatenstich konnte am 2. Mai 2018 das Richtfest am Beruflichen Bildungszentrum Ettlingen gefeiert werden.

Wir stellen vor: Unsere neue Sekretärin Frau Unterberg.

Im Juli letzten Jahres gab es den Startschuss für das große BBZ-Neubau-Projekt. Für interessierte Zuschauer wurden zwei Webcams installiert, die Schnappschüsse der Baustelle aus dem Obergeschoss der Bertha zeigen. Jetzt kann man das letzte Jahr in einem Zeitraffer-Film Revue passieren lassen:

In den kommenden Wochen finden zu den  folgenden Schularten digitale Informationsabende statt:

Zusammen mit der Albert-Einstein-Schule und der Wilhelm-Röpke-Schule öffnete die Bertha-von-Suttner-Schule am 24. Februar 2018 ihre Türen für interessierte Besucher.

Über 1350 Euro sammelte und spendete die SMV der Bertha allein im laufenden Schuljahr dank ihrer kreativen Aktionen dem Verein Casa Niños Rosa Maria Honduras  e.V. Seit vielen Jahren arbeitet unsere Schule mit dem Kinderhaus zusammen und so wissen wir mit Sicherheit, dass jeder Euro direkt den Kindern zu Gute kommt. 

Am 19. Dezember 2017 trafen sich die Klassen AG 11/1 und VABO2 zum ersten Mal, um im Rahmen einer Rallye der Kulturen zusammen zu spielen. Was genau sich hinter diesem Namen und dem „Spiel“ verbarg, wusste niemand so recht und so warteten alle gespannt vor dem größten Raum der Schule. 

Interessierte können sich am 22.09.21 unkompliziert und ohne Termin in den Räumen der Albert-Einstein-Schule Ettlingen (G017) mit dem Biontech Impfstoff impfen lassen. Personen unter 17 Jahren brauchen eine formlose Einverständniserklärung der Eltern. #Zusammen gegen Corona

„Ganz langsam musst du den Becher anheben, sonst ist der Pullover des Bewohners ganz nass!“- so leitete eine Schülerin im 3. Ausbildungsjahr der Fachschule für Altenpflege einen Schüler aus einer Flüchtlingsklasse an, der sich für diesen Beruf interessiert.

Wir freuen uns dieses Jahr über und mit insgesamt 298 Absolvent:innen und sind stolz auf unsere Schüler:innen, die in diesem besonderen Jahr den außergewöhnlichen Umständen getrotzt und ihre Abschlüsse erfolgreich bestanden haben.

„Was soll ich in Zukunft machen?“ Eine Ausbildung, gleich Geld verdienen oder doch lieber noch einmal die Schulbank drücken? Diese und andere Fragen stellen sich viele Schülerinnen und Schüler, die im Moment eine Abschlussklasse der Haupt- Werkreal-, oder Realschule besuchen.

Seit vergangener Woche unterziehen sich alle Schüler im Präsenzbetrieb zwei mal wöchentlich einem Corona Selbsttest. Obwohl ein solches Vorgehen für alle Beteiligten Neuland ist und dafür einige Unterrichtszeit geopfert werden muss, laufen die Testungen bisher unproblematisch. 

In der Woche vom 13.-17 November 2017 sah der zweite Stock an Schule anders aus als sonst. Großflächige Stellwände waren aufgebaut und in einem der größten Räume der Schule steht ein begehbares Kuppelzelt, in dem ein gleichmäßiges Wummern zu hören ist. Wofür steht das alles?

Seit vergangener Woche werden bei uns alle Schüler im Präsenzbetrieb zwei mal wöchentlich getestet und dabei von der Lehrkraft ihrer jeweils ersten Stunde angeleitet. Obwohl ein solches Vorgehen für alle Beteiligten Neuland ist und dafür einige Unterrichtszeit geopfert werden muss, laufen die Testungen bisher problemlos. 

Sechs Schüler sind Teil eines Experiments und stehen in einem Kreis im Klassenzimmer. Ein siebter möchte auch aufgenommen werden, aber das bleibt ihm so lange verwehrt, bis er endlich zustimmt, seinen Teil dazu beizutragen, die Schule abzubrennen…


Hier möchten wir gerne berichten, wie sich schulischer Onlinebetrieb aus Sicht der direkt Betroffenen anfühlt. 

Am Dienstag, den 11.07.2017 kamen an der Bertha-von-Suttner-Schule die Baupläne auf den Tisch.

Ein Vormittag, der sich gelohnt hat: Der Schüleraufenthaltsraum (H949) wurde von den Verbindungslehrerinnen auf Vordermann gebracht. Hier das Ergebnis...

Wenn ein Schulgebäude in die Jahre gekommen ist, dann müssen viele Hebel in Bewegung gesetzt werden, so dass es zu einer Sanierung, einem Umbau oder einem Neubau kommt.

Bei der letzten Konferenz des Schuljahres wurden Frau Haungs, Frau Riedel, Herr Denninger, Herr Dr. Kleine und Herr Müller verabschiedet. 

JSN Educare is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework