Am 14. Oktober 2015 nahmen die Klassen 3BFA 3/1 und 3BFA 3/2, begleitet von den Fachlehrerinnen Frau Greiner und Frau Ziebula, an der Informationsveranstaltung Demenz und Schmerz des Arbeitskreises Demenzfreundliches Ettlingen teil.

Zunächst hörten wir einen Vortrag von Dip.- Pflegewirtin Renate Berner über die Schmerzeinschätzung bei Menschen mit demenziellen Erkrankungen, indem erklärt wurde was Schmerz ist, wo er entsteht und vor allem, wie wir Schmerz bei Demenzkranken erkennen können. Danach wurde die Veranstaltung in drei Workshops aufgeteilt.

Workshop 1 wurde von Frau Berner präsentiert. Hier erfuhren wir, wie man Schmerzen bei demenzerkrankten Menschen einschätzen kann.

Workshop 2 stellte die Dip.-Musiktherapeutin Eva Stoevesandt vor. Im diesem Workshop lernten wir, wie Schmerz mit Musik bekämpft und die Seele sich erholen kann. In praktischen Übungen konnten wir feststellen, dass Musik auch Schmerz verursachen kann.

Workshop 3 mit heilsamen Berührungen in der Schmerzbegegnung zeigte uns Frau Ines Stadelmann, wie sich mit einer Handmassage der Schmerz auch durch Körperkontakt bekämpfen lässt.

An dieser Stelle möchten wir uns bei Frau Otti Vielsäcker bedanken, die uns ermöglichte an dieser wunderbaren Veranstaltung teilzunehmen. Hier möchten wir auch sagen, dass Frau Vielsäcker unsere Altenpflegeschule aufgebaut hat. Gleichzeitig bedanken wir uns bei unseren Lehrerinnen Frau Greiner und Frau Ziebula, die uns an diesem Tag begleitet haben.

 Text: Dominika Wolak, Schülerin der 3BFA3/1