Die Klasse 1BKFH machte am 13. Juni 2018 einen Stadtrundgang in Karlsruhe. Der Blick sollte hierbei auf einige Andenken aus der NS-Zeit gerichtet werden.

Hierzu bereiteten Schüler der Klasse kleine Vorträge zu ausgewählten Punkten in Karlsruhe vor. Die Stadtführung begann am Kronenplatz, wo es vorbei am Lidellplatz, über den Marktplatz, bis zum Karlsruher Schloss ging. Von da aus ging der Weg zur Karlstraße, wo sich an der Ecke zur Akademiestraße das Jugendstilgebäude des jüdischen Bankhauses Veit & Homberger befand (heute Vapiano). Zwei Stunden lang besuchten wir unter anderem Plätze verbrannter Synagogen, jüdische Schulen, den Sitz des Hauptorgans der NSDAP Baden „Der Führer“ oder auch das Polizeirevier am Marktplatz. Der Blick wurde immer wieder auch auf Häuserfassaden und Gedenktafeln sowie die „Stolpersteine“ gelenkt, wozu Frau Andermann einige interessante Informationen auf dem Weg beisteuerte.

Text: Jasmin Lutz (1BKFH)