×

Fehler

[SIGPLUS_EXCEPTION_SOURCE] Die Bild-Quelle muss eine vollständige URL oder ein Pfad relativ zum Basis-Ordner sein wie im Backend angegeben. Aber /Galerie/2_Bildungsangebot/Berufliche-Gymnasien/17_10_16_BesuchAgilent/ ist weder eine URL noch ein Pfad relativ zu einer existierenden Datei bzw. Ordner.

Im Sommer 2017 läutete das biotechnologische Gymnasium der Bertha-von-Suttner-Schule in Ettlingen eine Kooperation mit dem Waldbronner Hightech-Unternehmen Agilent Technologies ein. Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, den Schülerinnen und Schülern des Beruflichen Gymnasiums praxisnahe Einblicke in eine Branche zu geben, die hervorragend zum spezifischen Profil der angehenden Abiturienten passt.

{gallery}/Galerie/2_Bildungsangebot/Berufliche-Gymnasien/17_10_16_BesuchAgilent/{/gallery}

Am 16. Oktober 2017 besuchten rund 40 SchülerInnen der Klassenstufe 12 im Rahmen einer Exkursion den Laborspezialisten an seinem Waldbronner Campus. Neben der Vorstellung des Unternehmens und dessen Technologien, erhielt die Besuchergruppe unter anderem eine Führung durch die Produktion und das kürzlich eröffnete Agilent Kunden- und Technologiezentrum. „Für die Schüler ist es natürlich eine tolle Sache, neben dem klassischen Schulunterricht die Möglichkeiten zu erhalten, hinter die Kulissen eines Life Science Unternehmens zu blicken. Besonders spannend ist die Entwicklung der Agilent Laborgeräte und deren unglaublich vielseitige Anwendungsgebiete“, meint die neue Schulleiterin Kerstin Hollwedel.

Neben der Exkursion sind unter anderem auch Abiturpreise sowie Praktikaangebote Teil der Kooperation zwischen Schule und Unternehmen. „Wenn man eine auf Biotechnologie spezialisierte Schule quasi vor der Haustüre hat, ist es natürlich naheliegend für uns, mit unserem Engagement zu einer bestmöglichen Ausbildung der Schülerinnen und Schüler beizutragen“, so Manfred Seitz, Deutschland-Chef von Agilent.