In der Woche vom 22. bis zum 26. Oktober fand für die Klasse 2BKSP1 die Bilderbuchwoche statt.

Hierbei ging es in den verschiedenen um unterschiedliche Fragestellungen und Aufgaben. So z.B. um die Frage, was ein gutes Bilderbuch ausmache, es ging um Botschaften in Bilderbüchern und es gab auch diverse Aktionen zum Mitmachen. So gab es zu „Wo die wilden Kerle wohnen“ eine Rhythmik-Stunde, es wurde mit den Mal-Techniken aus verschiedenen Bilderbüchern experimentiert oder auch ein Bilderbuch nacherzählt bzw. nachgespielt. Zusätzlich gab es auch noch ein Bilderbuchcasting.

Außerdem stellte Sven Puchelt von LiteraDur diverse Neuerscheinungen vor und Claudia Gliemann las aus ihrem Buch „Papas Seele hat Schnupfen“.

Insgesamt war die Bilderbuchwoche eine gelungene Veranstaltung, was das Feedback der SchülerInnen zeigte. Ganz besonders wurde gelobt, wie viel Spaß diese Woche gemacht hat und wenn man mit Freude bei der Sache ist, dann wird auch viel gelernt. Ebenso wurde die verschiedene Herangehensweise hervorgehoben, weil man ein Buch doch anders erlebt, wenn man es nachspielt oder einen Rhythmus dazu erfindet.

„Die Bilderbuchwoche ist eine tolle Aktion! Ich habe viele Lektüre-Tipps für die Praxis bekommen und werde auch einiges spielerisch ausprobieren.“, so das Fazit einer begeisterten Schülerin. Ein herzliches Dankeschön allen LehrerInnen aus der Fachschule für Sozialpädagogik für die Organisation und Durchführung!