Schon zum 23. Mal findet das Fußballturnier an der Bertha-von-Suttner-Schule statt, auch dieses Jahr wieder unter der Leitung von Sportlehrer Richard Busch. 16 Mannschaften aus mehreren Schularten waren am Start, darunter auch vier Mädchenmannschaften.

So spielten z.B. die Tierpfleger gegen eine Mannschaft des Beruflichen Gymnasiums, die Landwirte der ZG Raiffeisen gegen ein Team der Altenpflegeschule, auch eine Mannschaft der Fachschule für Sozialpädagogik und eine der Fußball-AG des Augustinusheims traten gegeneinander an. Nicht vergessen darf man natürlich das Lehrer-„World-Soccer-Team“ mit Musiklehrer Herr Kulick im Tor, den Mathelehrern Herr Dengler und Herr Schulze, den Sportlehrer Herr Busch sowie Herrn Dr. Kleine, der sonst ohne Fußballtrikot im Schulleben für die landwirtschaftlichen Fächer zuständig ist.
Bei den Mädchenmannschaften gewann die AG11/2 II. gegen die AG11/2 I. Dritter Platz belegte die AG 11/1 vor der BTG 11/2.
Die Mannschaften der Jungs waren in vier Pools aufgeteilt, aus denen die jeweils zwei besten sich für die Hauptrunde, die voraussichtlich im April stattfinden wird, qualifizieren konnten. Kulinarisch abgerundet wurde dieser sportliche Nachmittag durch ein Kuchen- und Waffelbuffet. Die Aktion wurde von Sportlehrerin Frau Krebs organisiert. Mit der tatkräftigen Hilfe der Klasse BTG 11/1 konnte ein Reinerlös von 150 € erzielt werden, der an das Kinderhaus "Rosa Maria" in der honduranischen Hauptstadt Tegucigalpa geht. In diesem mittelamerikanischen Land ist, passend zu diesem Turnier, Fußball der Nationalsport Nummer 1.
Die Hauptrunde wird mit Spannung erwartet. Können die Sieger vom Vorjahr ihren Titel verteidigen und kommt das Lehrerteam wieder unter die ersten Vier?

Text: A. Hoffmann