Mit nur sechs Mannschaften fand am Dienstag, den 28. April 2015 das kleinste Volleyballturnier in den letzten 30 Jahre (ja, so lange ist das schon Tradition!) an der Bertha-von-Suttner-Schule statt.

Nachdem am Morgen des Turniers eine Klasse sich wegen Krankheitsausfällen abgemeldet hat, entschied der Organisator Herr Schulze, dass die sechs verbleibenden Mannschaften "jeder gegen jeden" spielen. Da bei Turnierbeginn festgestellt wurde, dass noch eine Klasse fehlte, wurde kurzerhand aus den Schülern der LS-ZG eine zweite Mannschaft gebildet (noch mal an dieser Stelle ein großes Lob für den spontanen Einsatz), so dass der Turnierplan wie geplant durchgeführt werden konnte.

Gespielt wurden jeweils 18 Minuten, danach hatte jede Mannschaft 7 Minuten Pause. Dabei waren folgende Mannschaften: AG11/2, BTG11/2, BTG13/1, LS-ZG (2x) und die Lehrer (mit: Busch, Kleine, Krebs, Kreher, Kreid-Schmidt, Kluge, Schulze und Steiner). Da alle zur selben Zeit im Einsatz waren, gab es keine Schiedsrichter - kein Problem, bei solch engagierten und fairen Schülern, die das Fairplay-Prinzip perfekt umsetzten!

Nach 5 Runden standen die ersten drei Plätze fest:

1. Platz: BTG13/1
2. Platz: Lehrer
3. Platz: BTG11/2

Herzlichen Glückwunsch!