Die Theater-AG meisterte in diesem Jahr erfolgreich drei Aufführungen und konnte dabei in ihren Rollen aufgehen und überzeugen. Die intensiven Proben von Schauspielern, Lichttechnikern und Leitern – insbesondere in den finalen Wochen – zahlten sich aus.

Dem Publikum wurden in etwa 90 Minuten nachdenkliche und ernste Facetten der Charaktere präsentiert, der Zuschauer wurde aber auch durch lustige Momente geführt, in denen der Theaterkeller geradezu mit Lachen erfüllt war.

Worum ging es genau? Über 30.000€ Sachschaden nach einer Privatfeier von Jugendlichen.  Liebesdreiecke, Freundschaftskrisen, Probleme unter Geschwistern, Selbstzweifel und die Suche nach dem eignen Ich – das sind die Themen, welche die Hauptfiguren im dem Theaterstück „Winner and Loser“ von Lutz Hübner  ans Äußerste bringen.

Die Arbeit blieb also nicht ohne Erfolg – die gesamte Gruppe erhielt großen Beifall und zahlreiche Zuschauer  waren positiv überrascht. Großer Dank gilt auch den Licht- und Tontechnikern Andreas Mohr und Manual Fränkle aus der AG12/1 sowie den Leiterinnen der AG, Frau Negele und Frau Borisov, die hinter den Kulissen eine harmonische Zusammenarbeit ermöglichten.

Text: M. Lenz