„Wann machen wir wieder einen Ausflug? Um den Abschluss des Schuljahres zu feiern? Die Prüfungen sind doch endlich vorbei!“, so lautete die mit Abstand am häufigsten gestellte Frage der letzten Tage.

„Wann fängt es denn endlich an?“ – Gespannt warteten Schülerinnen und Schüler aus vier verschiedenen Klassen der Bertha-von-Suttner-Schule im Theaterkeller auf den Beginn der Vorstellung. Mit dabei am 20. Januar waren zwei VABO-Klassen, eine Berufsfachschulklasse und eine Klasse mit angehenden ErzieherInnen. Das Theaterprojekt „Mein Weg. Mein Glück. Mein Ziel!“, gastierte in der Schule, um mit den Schülerinnen und Schülern das Thema „Gewalt gegen Mädchen und Frauen im Kontext von Flucht “ in einem interaktiven Theaterstück zu diskutieren.

In einem halben Jahr stehen die Deutschprüfungen in den VABO-Klassen an und um die Zeit danach sollte man sich jetzt schon Gedanken machen. Also stand für die Klassen VABO2 und VABO3 am 19. Januar ein Besuch beim Berufsinformationszentrum auf dem Programm. Zusammen mit den Lehrerinnen Frau Bohländer, Frau Kreutzberger und Frau Hoffmann und Frau Gerber vom Landratsamt, die sich als Kümmererin an der Schule u.a. um mit der Suche von Praktika und der Berufsberatung befasst.

„This is a historical place. Be careful!“, so wiesen sich die Schüler der VABO-Klassen immer wieder gegenseitig darauf hin, dass sie vorsichtig sein müssen, wenn sie sich im Museum bewegen.

Die deutsche Sprache ist schwer zu erlernen und noch schwieriger ist es, eine Bewerbung mit all ihren formalen Ansprüchen auf Deutsch zu schreiben. Doch Hilfe ist in Sicht: