Seit Februar hatten die SchülerInnen der Klasse VABO2 an ihren Longboards gebaut.

Zusammen mit Frau Drentschew und Herrn Uhlig vom CJD Offenburg gestalteten sie kleine Kunstwerke nach ihren Vorstellungen.

Zuerst wurden Skizzen gefertigt, nach Motiven im Internet geschaut und dann ging es in die Werkstatt an der Albert-Einstein-Schule. Dort wurden die Bretter zurechtgesägt und zusammengeleimt. Dann ging es an die feineren Arbeiten und die Verschönerung mit Farbe. Als alles zusammengeschraubt war, gab es mit Frau Kreutzberger ein kleines Training, bei dem die wichtigsten Basics zum Longboard-Fahren erklärt wurden.

„Das macht richtig Spaß! Ich bin schon mehrmals auf mein tolles Board angesprochen worden. Und dann kann ich erzählen, dass ich es sogar selbst gemacht habe“, so ein Schüler stolz nach den ersten Fahrversuchen.