×

Fehler

[SIGPLUS_EXCEPTION_SOURCE] Die Bild-Quelle muss eine vollständige URL oder ein Pfad relativ zum Basis-Ordner sein wie im Backend angegeben. Aber Galerie/2_Bildungsangebot/Berufsfachschulen/15_12_01_3BFA3_Rettungswache ist weder eine URL noch ein Pfad relativ zu einer existierenden Datei bzw. Ordner.

DIE ZEIT. Wie ein junger Syrer sich in einer Karlsruher "Flüchtlingsklasse" auf das Leben in Deutschland vorbereitet...

„Please come forward! Let’s get started – Los geht’s mit dem diesjährigen Sport-tag!“ Zweisprachig wurden 16 Teams am Sommersporttag begrüßt – für die Schülerinnen und Schüler des Deutsch-Israelischen Austausches und die Schüler der VABO-Klasse (Vorbereitungsjahr Arbeit und Beruf mit Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen) geschah dies auf Englisch.

(von Ingrid Lausund)

Was kostet die Welt? Was kostet das Leben? „Ähm, Entschuldigung, was kostet der Joghurt?“ In einer Welt, in der man alles mit allem bezahlen kann, in der Würde nur ein Konjunktiv ist, in der Erbsen echt sind und Lächeln gefälscht – wahrscheinlich kosten sie einen den Kopf!

Am 22. Juli 2015 war es endlich soweit… Die 21 Schülerinnen und Schüler der 3BFA3 konnten nach drei Jahren harter Arbeit die wohlverdienten Lorbeeren in Form ihres Abschlusszeugnisses ernten. Die letzten Schulwochen waren von der schriftlichen, praktischen und mündlichen Prüfung geprägt und somit für die Schülerinnen und Schüler mit einem hohen Lernaufwand verbunden.

Bei der Punktabfrage zu Beginn der Projekttage „Ökologischer Landbau“ an der Bertha-von-Suttner Schule am 4./5. und 11. Mai 2015 gaben viele Schüler zu, einigen Nachholbedarf zu haben, was das Wissen in diesem Bereich angeht. „Klar, bio will jeder, aber wie genau man einen Betrieb auf ökologische Landwirtschaft umstellt, das ist doch ein langer Prozess.“, so die Aussage eines anwesenden Betriebsleiters. Unter der Leitung der Fachlehrer Tina Schneider-Pruess, Günter Denninger, Hansjörg Neff und Eberhard Scheck stand die Auseinandersetzung mit dieser Entwicklung drei Tage auf dem Stundenplan.

(von Heinrich von Kleist)

„Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen,
die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen,
geblendet vom Szenario erkennt man nicht,
die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht!“
Freundeskreis

Mit nur sechs Mannschaften fand am Dienstag, den 28. April 2015 das kleinste Volleyballturnier in den letzten 30 Jahre (ja, so lange ist das schon Tradition!) an der Bertha-von-Suttner-Schule statt.

Unter der fachlichen Leitung von Rettungsassistent Mario Anderer und de Rettungssanitäterin Nina Strack, erhielten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3BFA3/1 zusammen mit der Klassenlehrerin Frau Habich-Weisser, einen informativen Einblick in die tägliche Arbeit des Rettungsdienstes.

{gallery} Galerie/2_Bildungsangebot/Berufsfachschulen/15_12_01_3BFA3_Rettungswache{/gallery}

Die Klasse 3BFA3 unternahm am 22. April 2015 eine Exkursion in die Wundakademie nach Lahr. Dies diente der Vertiefung und Wiederholung der Unterrichtsthematik „Wundversorgung und Wunddokumentation“. 

Der Auftakt des 25-jährigen Jubiläums des Vereins „Casa Niños Rosa Maria“ fand am Donnerstag, den 21. Mai 2015 an der Bertha-von-Suttner-Schule in Ettlingen statt: Zu der Benefizveranstaltung „Könnt ich nur do sei wolle, wo ich bin“ kamen circa 50 Interessierte, die Geschichten von Werner Puschner lauschten; musikalisch untermalt wurde der Abend von Roland Dunke.

Am Mittwoch, den 11.02.2015 und am Donnerstag, den 26.03.2015 war Frau Erika Anderer vom Honduras-Verein "Casa Ninos Rosa Maria" im Haus, um den Eingangsklassen sowie der Jahrgangsstufe 1 über das Kinderheim und die Schule in der Hauptstadt Tegucigalpa in Honduras zu berichten: