Honduras ist eines der ärmsten Länder Mittelamerikas, in dem gleichzeitig auch eine hohe Kinder- und Jugendkriminalität herrscht. Rosemarie Blattner, eine ehemalige Lehrerin aus Karlsruhe, hat das Kinderheim 1990 in der Hauptstadt Tegucigalpa gegründet. Die Einrichtung, in der ausgesetzte, elternlose und misshandelte Mädchen leben, wird von dem Verein Casa Niños Rosa Maria unterstützt.

Auf zwei Sitzungen wird über die Ziele und die Bezeichnung der Gruppe diskutiert. Zunächst wird eine Ausrichtung der inhaltlichen Arbeit hin zum Thema "Sucht" beschlossen.

An der Bertha-von-Suttner-Schule Ettlingen haben am 16. Juli 46 Auszubildende erfolgreich die Prüfung zur staatlich anerkannten Erzieherin/zum staatlich anerkannten Erzieher absolviert. Alle an der Fachschule für Sozialpädagogik zum Kolloquium angetretenen BerufspraktikantInnen haben mit Erfolg bestanden.

Am 14.11.2013 haben die Cleaners an einem Seminar zum Thema Cannabis teilgenommen. Die Fortbildung fand in der Fachstelle für Sucht in Karlsruhe statt.

In einem Unterrichtsgespräch mit einer Abschlussklasse der Fachschule für Sozialpädagogik über die Flutschäden in den neuen Bundesländern Mitte Juni entstand spontan die Idee, uns als Schule mit einer Spendenaktion zu beteiligen.

Am 13. November 2013 besuchte unsere Klasse, die 3BFA3/2, den 3. Thementag  „Chronische Wunden“. Wir trafen uns in Remchingen an der Kulturhalle. Auch die Klassen BFA3/1 mit Klassenlehrerin Frau Ziebula und 3BFA2/1 mit Klassenlehrerin Frau Schön waren dabei.

Fachlehrer der Agrarwissenschaftlichen Gymnasien aus Baden-Württemberg und Sachsen trafen sich am 3. und 4. Juli zu einer zweitägigen Fortbildung an der Bertha-von-Suttner-Schule in Ettlingen.

Wie jedes Jahr seit dem Schuljahr 1989/90, so auch in diesem Jahr, verbrachte die Jahrgangsstufe 1 (Klasse 12) des Agrarwissenschaftlichen Gymnasiums der Bertha-von-Suttner Schule Ettlingen eine Woche in Adelsheim am LSZU. Dies ist das Landesschulzentrum für Umwelterziehung. Es bietet sich hier die Gelegenheit, verschiedene Themen aus dem Bereich der Ökologie und Landwirtschaft näher kennenzulernen. Dieses Mal wurde das Projekt „Milch“ behandelt. Die begleitenden Lehrer waren Herr Dr. Kleine, Frau Dr. Kern und Frau Rothe.

Am 29. Juni 2013 überreichten Schulleiter Otto Brecht und das Oberstufenteam insgesamt 120 Schülerinnen und Schülern die Abiturzeugnisse. 

Hektisch werden die Tretboote ins Wasser gestoßen, die ganze Klasse hilft mit. Dann, nach einem mehr oder minder geglückten Start, werden mit voller Kraft die Pedale betätigt. Einmal um die Boje und zurück – in der Mitte der Strecke ist Wechsel der "Treter". Erschöpft wird am Ende an den Strand gehüpft und sich, noch schwer schnaufend, erkundigt, welche Zeit man benötigt hat...

Viele Ideen machen das Leben einfacher und bequemer, einige Ideen können sogar Leben retten. Wie das geht? Zum Beispiel mit einem Solarsterilisator, der als Projekt einer Gruppe der Bertha-von-Suttner-Schule bei der Preisverleihung Forschergeist trifft MINT am 16. Mai vorgestellt wurde.