Wie bringt man junge Leute dazu, sich beispielsweise mit dem Sterben von Ortskernen, Landflucht und Landfrust von Jugendlichen, der Vermarktung regionaler Produkte oder altdeutschen Nutztierrassen auseinanderzusetzen?

„Guten Tag! Haben Sie schon einmal etwas über „Barf“ gehört?“, so begrüßten zwei Tierpfleger-Auszubildende einen Interessenten in der Pausenhalle der Schule.

Zusammen mit der Albert-Einstein-Schule und der Wilhelm-Röpke-Schule öffnete die Bertha-von-Suttner-Schule am 24. Februar 2018 ihre Türen für interessierte Besucher.

 Immer mehr Leute essen bewusster und verzichten auf Fleisch. Um dieser Entwicklung genauer auf die Spur zu kommen, besuchte die Klasse 2BFH1 mit ihrer Lehrerin Frau Schroers am 19. Februar die Verbraucherzentrale in Karlsruhe. Dort fand ein Workshop zum Thema „Alles Veggie?“ statt.

Am 6. Februar 2018 fand das erste Basketballturnier an unserer Schule statt. Angetreten waren 10 Mannschaften.

Am 2. März 2018 besuchten die Klassen 2BFH/P2 und die VABO2 mit ihren Lehrerinnen Frau Kreutzberger und Frau Bohländer den Bürgermeister der Stadt Ettlingen.

Am 7. Februar 2018 besuchte der Spanischkurs der Klassen SG 12 und AG12/1die Frida-Kahlo-Ausstellung im Museum Gerhke-Remund in Baden-Baden.

Auch das Wahlpflichtfach des zweiten Halbjahres  „Museumspädagogik“ der 2BKSP2 besuchte mit  Beate Becker und Angela Wolf die Kunsthalle und die Junge Kunsthalle in Karlsruhe am letzten Tag der Ausstellung mit dem Ziel, Paul Cézanne für sich und für die Kinder zu entdecken.

„Königskinder und Schlossgespenster“ – so lautete der Titel unseres Theaterstücks, welches wir, die Klasse 2BKSP1, in unserer Projektwoche vom 5.02 bis 9.02.18 erarbeiteten.

Die Klasse Pia 3 machte zum Thema Kunstbetrachtung und Museumspädagogik mit Kindern und Jugendlichen, im Fach BEF2 Kunst, mit ihrer Lehrerin Frau Comparot, am 28. Februar 2018 einen Ausflug in die Städtische Galerie Karlsruhe, in die aktuelle Ausstellung „Mut zur Freiheit“, Informel aus der Sammlung Anna und Dieter Grässlin im Dialog.

Noa Steinmetz aus der Klasse BTG 12/2 ist für die Endrunde der Biologie-Olympiade in Kiel qualifiziert. Sie gehört damit zu den besten Biologieschülern in ganz Deutschland. Nur 45 von über 1500 Schülern konnten sich für die Endrunde an der Universität in Kiel qualifizieren.