In einem halben Jahr stehen die Deutschprüfungen in den VABO-Klassen an und um die Zeit danach sollte man sich jetzt schon Gedanken machen. Also stand für die Klassen VABO2 und VABO3 am 19. Januar ein Besuch beim Berufsinformationszentrum auf dem Programm. Zusammen mit den Lehrerinnen Frau Bohländer, Frau Kreutzberger und Frau Hoffmann und Frau Gerber vom Landratsamt, die sich als Kümmererin an der Schule u.a. um mit der Suche von Praktika und der Berufsberatung befasst.

Wenn Kindern oder auch Erwachsenen Märchen vorgelesen werden, denn eröffnet sich immer eine bunte Assoziationskette an Bildern im Kopf.

Ausbeuterischer Umgang mit der Natur führt weltweit zum Verschwinden von Ökosystemen und Artenvielfalt.

Im Kunstunterricht wird nicht nur zweidimensional gearbeitet, sondern auch in der dritten Dimension.

„This is a historical place. Be careful!“, so wiesen sich die Schüler der VABO-Klassen immer wieder gegenseitig darauf hin, dass sie vorsichtig sein müssen, wenn sie sich im Museum bewegen.